Die Strecke

Die Strecke befindet sich hauptsächlich auf befestigten, teilweise sandigem, Schotter oder Waldboden. Nur vereinzelte Stücke werden auf Asphalt gelaufen, hauptsächlich im Bereich der Tempelanlagen von Angkor.

Im Fall von stärkeren Regenfällen  können Teile der Strecke matschig sein. Es kann sein, das etwas tiefere Wasserlöcher durchquert werden müssen.

Die Strecke ist im Wesentlichen flach, lediglich ein Berg mit ca. 430 Höhenmetern und einer mit 212 Metern müssen bergauf sowie bergab gelaufen werden.

Zwei befahrene Strassen müssen überquert werden. Bitte seid bei der Überquerung vorsichtig.

Ihr werdet viele kleine Ortschaften durchqueren. Bitte nehmt kein Essen oder Getränke von den Einheimischen an.

Einheimische sind es gewohnt ihre Mopeds auf den Wegen zu benutzen, stellt Euch bitte darauf ein.

Da Angkor eine sehr beliebte Touristenattraktion ist, kann es während der letzten Etappe zu etwas Verkehr kommen.

Camp 1
Befindet sich ca. 180km nördlich von  Phnom Penh in einem buddisten Tempel.

Etappe 1
30,6km, völlig flach, auf befestigten Wegen.

Camp 2
Neben einem einheimichen Dorf.

Etappe 2
36,0km, hauptsächlich flach, Waldboden und sandiger Untergrund, durch Bambuswälder und Dschungel. Ziel im Tor des  Preah Kham Tempel.

Camp 3
Im Preah Kham Tempel (erbaut 1131 n.Ch. von König Suriyavarman II.)

Etappe 3
62,2km, hauptsächlich flach, direkt von Ost nach West, erste Hälfe Dschungel und zweite Hälfe gut ausgebauter Weg. Ziel im Prasat Boeng Mealea Tempel.

Camp 4
Im Prasat Boeng Mealea Tempel, in dem Teile des Filmes “Indiana Jones” gefilmt wurden. Erbaut 1100 n.Ch. von König Suriyavarman II.

Etappe 4
29,7km, ersten 15 km flach, Feldweg, dann 2km steiler Anstieg (+400m), Rest relativ flach, sandiger Untergrund. Durchquerung einiger einheimischer Dörfer. Ziel an den Phnom Kulen Wasserfällen.

Camp 5
Neben den Phnom Kulen Wasserfällen (25m hoch, 15m breit)

Etappe 5
45,1km, ersten km flach, dann steiler Abstieg (-400m), nächsten 15km flach, sandige und befestigte Wege, anschließend kurzer steile Anstieg (+200m) vorbei am Ta Aek Tempel auf dem Gipfel des Ta Aek Berges, dann steiler Abstieg (-200m), Rest flach, fester und sandiger Untergrund vorbei an einigen einheimischen Dörfern.

Camp 6
Neben einem kleinen Dorf.

Etappe 6
16,6km, flach, ersten 3km sandig, dann fester Untergrund und Asphalt, vorbei an den Tempelanlagen und Toren von Angkor. 3km auf der Befestigungsmauer von Angkor Thom. Das Ziel befindet sich direkt vor dem Tempel von Angkor Wat.